Programm
 
 

Klonierungsstrategien

Inhalte & Lernziele

Dieser Kurs erläutert Ihnen intensiv die grundlegenden Methoden zur Klonierung von DNA-Fragmenten.

Es werden folgende Methoden besprochen und angewandt:

  • Strategien zur erfolgreichen und effizienten Klonierung
  • Anforderungen an die Sequenz und die Vektoren
  • Vektortypen: Möglichkeiten und Auswahl (Standard-Klonierungsvektoren, eukaryotische Expressionsvektoren, induzierbare Systeme)
  • Enzyme: Isochizomere, kompatible Enden, geeignete Standardenzyme, fill-in und blunt end, Dephosphorylierung
  • Restriktionsverdau, Modifikation und Präparation
  • Ligation: Stöchiometrie und Diskussion verschiedener Methoden
  • Transformation (kompetente Bakterien, Herstellung und Kontrolle der Effizienz)
  • Klonanalyse, Miniprep und Maxiprep
  • Selektion: Antibiotika-Resistenz, Blau-Weiß-Selektion mittels b-Galactosidase
  • DNA-Qualitätsanforderungen und -Reinigung
  • Restriktionskartierung
  • Stop-Codon entfernen
  • Primerdesign, Klonierung von PCR-Fragmenten und Oligos
  • Tipps und Tricks für schwierige Klonierungen
  • Klonierungsbeispiele und -übungen

Zielgruppe

Technische und wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen mit Vorkenntnissen in molekularbiologischer Analytik.

Dozent

Dr. Bettina Füssel studierte Biologie in Köln und promovierte 1996 an der Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main auf dem Gebiet der Hirnforschung. Seit 1996 arbeitet sie am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg als Projektleiterin an unterschiedlichsten Forschungs-projekten. Zentral arbeitet sie an der Entwicklung von in vitro Zellkultur- und in vivo Mausmodellen für verschiedene Erkrankungen. Gegenwärtig untersucht sie die Kommunikation von Fibroblasten und Keratinozyten während der Hautentwicklung und in der Wundheilung.

Empfohlene Aufbaukurse

Transfektion und Reportergenanalyse, Molekularbiologie Trouble Shooting