Programm
 
 

RNA Interferenz

Inhalte & Lernziele

Dieser Kurs vermittelt Ihnen theoretisches Basiswissen und erweitert Ihre praktischen Kenntnisse, damit Sie Genausschaltungs-Experimente designen und durchführen können.

Der Theorieteil beinhaltet u.a.:

  • Planung von RNAi Experimenten in verschiedenen Organismen und Zelltypen
  • Design der dsRNA, siRNA, shRNA oder miRNA nach den neuesten Algorithmen zur Optimierung der Genausschaltungseffizienz
  • Einbau von Kontrollexperimenten
  • Tipps zur Anwendung von RNAi in Organismen

Im Praxisteil werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • In vitro Transkription von siRNAs und dsRNAs für transiente RNAi Experimente
  • Herstellung von shRNA und miRNA exprimierenden Vektoren für permanente RNAi Experimente
  • Transfektion und Einführung der o.g. dsRNA Spezies in Zellkulturen
  • Auswertung der Experimente

Zielgruppe

Der Kurs ist sowohl für Anfänger mit Vorkenntnissen in der Zellkultur und molekularbiologischen Arbeitstechniken, als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Dozent

Dr. Ute Schepers studierte in Bonn Chemie und promovierte im Fach Biochemie am Kekulé Institut für Organische Chemie und Biochemie Bonn auf dem Gebiet der genetischen Evaluierung von Lipidspeichererkrankungen. Von 1998 bis 2000 arbeitete sie am Department of Cell Biology der Harvard Medical School in Boston, USA. Anfang 2001 arbeitete sie an der Universität Bonn intensiv auf dem Gebiet der Entwicklung neuer Techniken zur in vivo Anwendung von RNA Interferenz. Gegenwärtig ist sie als Gruppenleiterin am Institut für Toxikologie und Genetik am KIT in Karlsruhe tätig. Sie ist Autorin des Methodenbuches “RNA Interference in Practice“.