Programm
 
 

Ergebnis am Grenzwert - Freigabe oder Sperrung?

Inhalte & Lernziele

Verständnis der statistischen Grundlagen von Mess- und Analysenwertverteilungen, fundierte Beurteilung grenzwertnaher Ergebnisse, systematisches Vorgehen bei Grenzwertüberschreitungen und Out of Spec-Situationen, Absicherung der Entscheidungsgrundlage, Möglichkeiten zur Vermeidung grenzwertnaher Ergebnisse.

Themenschwerpunkte sind unter anderem:

        • Grundlegende Aspekte der Grenzwertproblematik
        • Messunsicherheit als Hilfsmittel zur Bewertung von Grenzwertüberschreitungen
        • Normalverteilung als Grundlage zur Beschreibung von Streubeiträgen
        • Ergebnis am Grenzwert - Risikoanalyse und Einflussmöglichkeiten
        • Freigabe oder Sperrung - das Risiko kalkulieren
        • Statistik - das Werkzeug zur Beherrschung der Grenzwertproblematik
        • Grenzwert überschritten: Wie geht man vor?
        • Grenzwerte in der Spurenanalytik: Nachweis-, Erfassungs-und Bestimmungsgrenze
        • Streubeiträge durch Analytik und/oder Produktion

        Diesen Kurs führen wir mit unserem Kooperationspartner Dr. Klinkner und Partner GmbH durch.

        Veranstaltungsort: Koblenz

         

        Zielgruppe

        Fach- und Führungskräfte aus Laboratorien und Prüfeinrichtungen sowie deren Auftraggeber, die basierend auf der Einhaltung oder Überschreitung von Grenzwerten Entscheidungen treffen müssen.

        Dozent

        Herr Dr. Peter Schultze ist Mitglied im Expertenteam der Klinkner & Partner GmbH für Analytik, Qualitätsmanagement und Statistik. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung als Analytiker und Laborleiter in der chemischen Industrie. Seine Spezialgebiete sind statistische Qualitätssicherung im Laboralltag (statistische Tests, Regelkarten etc.), Kalibrierung und Validierung von Analyseverfahren sowie Quantifizierung und Messunsicherheit. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit den Möglichkeiten von Excel-Anwendungen sowie deren Validierung.