Programm
 
 

Forum Laborbau

Inhalte & Lernziele

Die jährliche Veranstaltung kombiniert Vorträge aus verschiedenen Fachperspektiven mit der Begehung von Neubauten. Hauptthemen sind Konzepte, Planung und Realisierung von Laborbauten hinsichtlich Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und den Anforderungen der Nutzer. Dabei werden auch Schwierigkeiten und Probleme angesprochen und ihre Lösung gezeigt. Als Praxisbeispiel wird der MED CAMPUS der Medizinischen Universität Graz vorgestellt.

Themenschwerpunkte sind unter anderem:

  • Aufgabe und Entstehung Projekt MED CAMPUS
  • Architektonische Antwort auf den Standort
  • ZWT – Gebäude für die Forschungsförderung
  • Laborkonzept MED CAMPUS
  • Besichtigung MED CAMPUS und ZWT in Gruppen
  • Aufgaben BIG und Projektabwicklung BIG – MUG – und Generalplaner
  • Nachhaltigkeit als Chance und Aufgabe des MED CAMPUS
  • Betreiberkonzept MED CAMPUS und ZWT
  • Logistik – Die unterschätzte Aufgabe
  • Architektur vor und hinter den Bergen

Hinweis für Architekten:

Sie sind in einer Architektenkammer organisiert, die Fortbildungspunkte vergibt bzw. Fortbildungsveranstaltungen anerkennt? Bitte geben Sie dem Veranstalter rechtzeitig Bescheid, damit dieser die Fortbildungsveranstaltung in Ihrem Bundesland anerkennen lassen kann. Beachten Sie bitte, dass einige Kammern bis zu 2 Monate für die Bearbeitung benötigen.

Diesen Kurs führen wir mit unserem Kooperationspartner Dr. Klinkner und Partner GmbH durch.

Veranstaltungsort: Graz.

Zielgruppe

Das Forum richtet sich an Architekten, Laborbauer, Laborplaner, Betreiber, Nutzer, Techniker und Behördenvertreter, die sich über den neuesten Stand der Technik im Laborbau informieren und Planungsfehler sowie Zielkonflikte vermeiden wollen.

Dozent

Mag. Anke Dettelbacher, M.Sc.
(Studium der Rechtswissenschaften, Postgraduate Gesundheitsmanagement)

Frau Mag. Anke Dettelbacher hat das ZWT seit Beginn der Projektentwicklung 2005 als Projektleiterin und seit 2010 zusätzlich als Geschäftsführerin der ZWT GmbH begleitet. Darüber hinaus betreut sie im Programm MED CAMPUS die Bereiche Recht und Finanzierung und ist seit Beginn des Projekts MED CAMPUS in die Entwicklung und Umsetzung eingebunden.



Dr. Christoph Heinekamp
(Diplom-Chemiker)

Geschäftsführer der dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH, Karlsfeld. Herr. Dr. Heinekamp studierte an der Universität Paderborn Chemie. Danach war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Medizinischen Forschung bei Prof. Dr. Schmidt in Münster und Regensburg tätig. Ab 1992 arbeitete er als Projektleiter bei Laborplanung Peuker-Kiefl und gründete 1996 mit Übernahme von Peuker-Kiefl die dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung.



Prof. Arch. DI Roger Riewe
(Architekt)

Geschäftsführer der Riegler Riewe Architekten ZT Ges.m.b.H. Roger Riewe studierte Architektur an der RWTH Aachen. 1987 gründete er Riegler Riewe Architekten in Graz. Gemeinsam mit Florian Riegler wurden weitere Standorte in Berlin und Katowice aufgebaut. Nach Gastprofessuren in Amsterdam, Prag, Barcelona, Venedig, Calgary, Houston und Graz wurde Herr Riewe 2001 Professor und Vorstand am Institut für Architekturtechnologie der Technischen Universität Graz. 



Prof. Dr. Hellmut Samonigg
(Facharzt für Innere Medizin)

Herr Prof. Dr. Samonigg ist Facharzt für Innere Medizin und wurde 1992 zum Universitätsprofessor ernannt. Bis zu seiner Bestellung zum Rektor war er als Leiter der Klinischen Abteilung für Onkologie sowie der Universitären Palliativmedizinischen Einrichtung an der Medizinischen Universität Graz (Med Uni Graz) tätig. Von 2003 bis 2008 fungierte er als Vizerektor für Strategie und Innovation an der Med Uni Graz. Ebenso hatte er die Position des Leiters der Organisationseinheit zur Entwicklung des MED CAMPUS Graz inne. Von 2015 bis zu seiner Ernennung zum Rektor fungierte er als Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin. Seit 15. Februar 2016 ist Hellmut Samonigg Rektor an der Med Uni Graz. 



DI Heinrich Schober
(Architekt)

Heinrich Schober absolvierte zunächst eine Ausbildung als Elektrotechniker an der BULME Graz und war unter anderem bei Siemens Karlsruhe, bei der Filmproduktionsfirma Cooperman Productions sowie als Projektleiter im Bundeshochbau für das Land Steiermark tätig. Er absolvierte in weiterer Folge das Architekturstudium an der TU Graz und war bei der Bundesimmobiliengesellschaft als Koordinator und Projektleiter für die Entwicklung der Universitätsprojekte im Bundesland Steiermark zuständig. Seit 2007 ist er als Campusmanager und Programmleiter der Medizinischen Universität Graz verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung des Bauprogramms MED CAMPUS Graz.