Programm
 
 

Werkzeuge für die Qualitätssicherung im Labor

Inhalte & Lernziele

  • Begriffe und deren Bedeutung in der Kalibration
  • Praktische Vorgehensweisen bei der externen Kalibration, der Kalibration mit internem Standard und der Kalibration in der Matrix
  • Beurteilung einer Kalibration
  • Verständnis der statistischen Grundlagen der Qualitätsregelkartentechnik
  • Systematisches Vorgehen bei der Vorbereitung des Regelkarten-Einsatzes
  • Interpretation von Qualitätsregelkarten (Kontrollkarten)
  • Korrelationen und Regressionen richtig beurteilen
  • Kalibrierungen fachgerecht und effektiv planen und durchführen
  • Referenzmaterialien und Ringversuche für Eignungsprüfungen
  • Ringversuche als Baustein der Validierung von Prüfverfahren

Hinweis: Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit.

Diesen Kurs führen wir mit unserem Kooperationspartner
Dr. Klinkner und Partner GmbH durch.

Veranstaltungsort: Koblenz

 

Zielgruppe

Laborleiter, Mitarbeiter und Qualitätsbeauftragte aus Laboratorien und Prüfeinrichtungen, in deren Aufgabenbereich die interne und externe Qualitätssicherung fällt, d.h. die ihre Ergebnisse, Prüfverfahren oder Kalibrationen absichern, validieren und auswerten müssen und sich über die unterstützenden Werkzeuge und Tools informieren möchten.

Dozent

Herr Dr. Peter Schultze ist Mitglied im Expertenteam der Klinkner & Partner GmbH für Analytik, Qualitätsmanagement und Statistik. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung als Analytiker und Laborleiter in der chemischen Industrie. Seine Spezialgebiete sind statistische Qualitätssicherung im Laboralltag (statistische Tests, Regelkarten etc.), Kalibrierung und Validierung von Analyseverfahren sowie Quantifizierung und Messunsicherheit. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit den Möglichkeiten von Excel-Anwendungen sowie deren Validierung.