Programm
 
 

Primärzellkultur Basiskurs

Inhalte & Lernziele

Primärzellen haben eine hohe biologische Relevanz und lösen daher Zelllinien in vielen Bereichen als Modellsystem ab. Allerdings können Fehler bei den Routine-tätigkeiten zu niedrigen Anheftungsraten oder zu verlangsamtem Wachstum führen und Zellstress kann die Ergebnisse von Experimenten beeinflussen. In diesem Kurs lernen Sie die kritischen Schritte kennen und diese zu optimieren. Außerdem werden die gängigsten Techniken zur Isolierung von primären Zellen aus humanem Gewebe vermittelt: Explantattechnik und enzymatische Isolationstechnik werden exemplarisch vorgestellt. Wir versorgen Sie mit weiteren Tipps und Tricks, wie und wann Sie eine Charakterisierung der Kulturen durchführen und wie Sie Kontaminationen mit Fremdzellen vermeiden bzw. identifizieren.

Im theoretischen Teil werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • Einführung in die Primärzellkultur
  • Routinemethoden in der Primärzellkultur
  • Bioethik, Beschaffung von Gewebe
  • Isolation, Reinigung und Charakterisierung von primären Zellen
  • Kontaminationen in der Zellkultur

Der Praxisteil umfasst:

  • Auftauen und Subkultivieren von primären Zellen
  • Enzymatische Isolation von primären Zellen
  • Herstellung von Explantaten
  • Aufreinigung von Zellen mittels beads-Technologie

Zielgruppe

Technische und wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen mit Grundkenntnissen in der Zellkultur und praktischer Erfahrung, die ihr Wissen im Bereich Primärzellkultur erweitern möchten.

Dozent

Dr. Britt Lemke studierte nach einer Ausbildung zur Biologielaborantin in Potsdam Biologie. 2004 promovierte sie am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin auf dem Gebiet der Hämatopoese. Im Anschluss arbeitete sie als Post-Doc in der neurochirurgischen Universitätsklinik Heidelberg über Proteomics, Angiogenese, Tumorgenese und Immuntherapie von Hirntumoren. Seit September 2008 ist sie bei der PromoCell Academy als Labormanagerin und Dozentin tätig.



Frau Dr. Christiane Thanisch beschritt ihren Weg in die Biologie mit einem Diplomstudium am KIT Karlsruhe, und folgte den Spuren der Parasitologie, Virologie und Medizinischen Mikrobiologie bis zur Universität Marburg und Gießen. Zur Promotion ging sie zurück zum KIT Karlsruhe in das Institut für Toxikologie und Genetik und arbeitete in den Gebieten Krebsforschung und Regeneration. Sie besitzt fundierte Erfahrungen mit Zelllinien und Primärzellen. Seit 2013 ist sie bei der Promocell GmbH tätig, arbeitete anfangs im Scientific Customer Support und ist seit 2016  Scientific Application Manager für den europäischen Raum.

Empfohlene Aufbaukurse

Primärkultur aus Tumorgewebe